Leckeres aus der Algarve-Sommerküche 1

Die Sommerküche des Algarve hat eine Menge zu bieten, allem voran mit Fisch.

SardineAb Mitte Juni sind Sardinen prall und groß genug für den Grill, wer dem Sardinenvergnügen eher skeptisch gegenüber sitzt, verlegt seine kulinarischen Kostproben auf kalte Fischhäppchen mit Sardellen.

 

P1230224Geköpft, gesäubert und gewaschen beim Fischhändler erworben, kann man daheim seine eigenen Anchovis einlegen, indem man die einzelnen Filets in einem gut verschließbarem Gefäß für 42 Tage mit grobem, traditionell gewonnenen Meersalz beizt und anschließend wohl portioniert in Marmeladengläser umfüllt, mit Olivenöl bedeckt und bei Bedarf verzehrt. Wer nicht so lange warten möchte, legt die Sardellen 24 Stunden ein eine Wasser-Weißweinessig-Salzlake und verzehrt die weiß-silbrig schimmernden Fischlein bereits am nächsten Tag mit frisch gehacktem Knoblauch, Petersilie und Olivenöl, dazu passt ein Tomatensalat mit Zwiebel und Oreganoblüten angerichtet und ofenfrisches Krustenbrot. Bom Appetit.

„Algarve genießen“ – von Catrin George, Reisebuch Verlag – Seite 67-69

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s