Rezensionen über „Algarve genießen“

Portugal als Gaumenschmaus , schreibt Buchnarr auf Amazon und bringt in seiner Rezension seine kulinarische Genusslust auf Portugal und sein Essen spontan herzlich zum Ausdruck!

Buchbesprechung „Algarve erkunden und erleben“ im aktuellen Portugal-Report der Deutsch-Portugiesischen Gesellschaft Berlin von März 2017

In der Literaturbeilage Buch des Monats Literaturbeilage Portugal Post November 2016 schreibt Dr. Peter Koj über „Algarve genießen“ unter Nummer 6.

So war es am 1. Dezember im Kulturhaus Eppendorf zu Gast bei der PHG-Hamburg in Hamburg:

OLIMAR: Der Reisespezialist für Portugal Reisen empfiehlt „Algarve genießen“ in seinem E-Paper „Sonnenseiten – besonders reisen“ in der Rubrik Lieblingsbücher: olimar-sonnenseiten

M. Römer schreibt Ich tauche immer wieder gerne in mein Portugal Kochbuch ein…

Petra schreibt  pikant und amüsant und macht Lust auf Portugal

katsch schreibt …ein sehr informatives Buch zum Kennenlernen der Algarve

„Portugal ist ein Land, in das ich mich verliebt habe…“ schreibt Kipling

„die Autorin öffnet schon beim Lesen alle Sinne und Geschmacksnerven“  schreibt P.Kopf

Ein geglücktes landeskundliches Koch- und Lesebuch „Fingerprint“ schreibt sehr ausführlich über Rezepte und Inhalt.

Madeleine schreibt… „freue mich das Buch endlich in den Händen zu halten“

„Wer gut isst, führt keinen Krieg“ – Rezension Andreas Lahn DPG-Report über „Algarve genießen“

Catrin George als Algarve Tourguide rezensiert vom Algarve für Entdecker Blog

„Liebebücher“  schreibt „Vor und nach dem Urlaub zu genießen“

„Leseviel“  schreibt „Lecker und informativ“

„Entdecken Sie Algarve“ – Pressemitteilung über „Algarve genießen“ – Ausgabe Juni 2016

Open Press Portal Pressemeldung „Algarve genießen“

Reisebuch Verlag Pressemeldung „Algarve genießen“

 

„Algarve genießen“ kaufen kann man hier:

Reisebuch Verlag

bei Amazon

Signiert mit Widmung nach Wunsch von der Autorin:

catringeorge@yahoo.de

Zum Buchpreis kommen 5 € Portokosten in Europa, 3,40€ nach Spanien und 1,80€ in Portugal hinzu. Gerne geht das Buch als Geschenk verpackt als Überraschung an die von Ihnen genannte Wunschadresse.

„Algarve genießen“ Taschenbuchformat S/W 11,50€

„Algarve genießen“ Taschenbuchformat Premium Farbdruck 25€

Ebook Kindle Edition und andere Formate 5,99 €

 

 

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Berenike sagt:

    Das Koch- und Lesebuch „ALGARVE GENIEßEN“ von Catrin George ist mehr als ein Kochbuch. Es beschreibt nicht nur die kulinarischen Seiten, sondern mir gefallen die vielen Geschichten, die rund um jedes Rezept geschrieben stehen. Die Rezepte bieten Anleitung für interessante Gerichte, die man sonst wohl nicht kochen würde. Klar formuliert und strukturiert.

    Nachdem ich vor über 30 Jahren in den Algarve ausgewandert und nach wie vor restlos begeistert von dem Leben mit den Menschen hier und von der Vielfalt der Gerichte bin, erscheint dieses Buch wie für mich gemacht und ich kann dieses Buch von Herzen all denjenigen empfehlen, die den Algarve lieben und die hier leben. So vieles Neues neu und Altes wieder zu entdecken, war für mich ein Hochgenuss.

    „O Paulo“ in Arrifana ist mein Lieblingsrestaurant, es hält, was Catrin George verspricht, vom Essen bis zur Aussicht, indem sie die Römer zitiert: Am Ende der Welt legten sich die Götter nieder und schauten zu, wie die Sonne das Meer und den Himmel in ein Flammenfarbenes Gemälde verwandelt. B. Jacob

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen herzlichen Dank liebe Berenike!

      Gefällt mir

  2. Kurt Erwin Daniel Mohr sagt:

    Catrin George kombiniert in ihrem Buch gekonnt ihre Kenntnisse der algarvischen Küche mit ihren Beobachtungen algarvischer Lebensart, und man spürt ihre Begeisterung für beides.
    Wer die Algarve gar nicht oder nur als Urlauber kennt, wird wahrscheinlich manche Sitten und Gebräuche seltsam finden, für Residenten aber werden die Hintergründe manchen unerklärlichen Verhaltens einleuchtend erklärt. Dazu kommt noch Vieles, was selbst länger hier Wohnenden bisher unbekannt war.
    Die Rezepte sind gut ausgewählt und zeigen das Landestypische. Zugleich sind sie einfach nachzukochen, und da man jedenfalls in der Algarve die Zutaten an jeder Ecke bekommt, könnten sogar Kochfaule in Versuchung kommen …

    Alles in allem ein gelungenes Buch, das die Algarve wirklich nahebringt.

    Daniel

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Daniel, ich danke dir für die einfühlsam formulierten Worte und wünsche weiterhin viel Freude mit der Lektüre. Sehr herzlich, Catrin.

      Gefällt mir

  3. Horst G. Schäfer sagt:

    Wie kommt ausgerechnet ein Bau-Ingenieur dazu, ein Kochbuch zu rezensieren, dessen einzige Kocherfahrung darin besteht, dass er bei den Pfadfindern oder auf Trekking-Touren gelegentlich Schinkennudeln zubereitet hat?
    Oh, dafür gibt es eine Reihe von guten Gründen, die ich hier stichwortartig aufliste: Portugal (Algarve), portugiesische Sprache, der Untertitel Rezepte und Geschichten und – last but not least – der Name Catrin George! Der Beginn meiner Liebe zu Portugal reicht zurück in das Jahr 1973, das Jahr vor der Nelkenrevolution, als ich an einem Seminar am LNEC in Lisboa teilnehmen durfte. Meine Familie verliebte sich espontáneamente in dieses wunderbare Land. Wir mochten die Menschen, die reiche Kultur, das Essen und den Vinho Verde, sowie die portugiesischen Hunde, die sich freundlich und unaggressiv gegenüber ihresgleichen und sogar gegenüber Joggern verhielten!
    Von Anfang an bemühte ich mich, die portugiesische Sprache zu erlernen. Das ist relativ einfach. Aber: Portugiesisch verstehen – das ist etwas ganz anderes! Die Mehrheit der Portugiesen war in der Vergangenheit bitterarm; sie schluckten deshalb in Notzeiten alles, was irgendwie verdaulich erschien, hinunter – sogar viele Silben ihrer Sprache! So entstand ein wunderbar melodisches, romanisches Idiom, das wie eine Symphonie erklingt, besonders beim Fado, das aber ein Fremder erst nach einer langen Zeit der Eingewöhnung versteht – vorausgesetzt, er ist nicht schwerhörig. Aus diesem Grunde haben viele deutsche Rentner, die sich in Portugal niedergelassen haben, ein Problem, die Portugiesen zu verstehen, obwohl sie oft ganz munter auf Portugiesisch daherreden können!
    Die Autorin, Catrin George, beherrscht beides: Sie spricht die Landessprache perfekt. Darüberhinaus versteht sie die Menschen, egal ob sie in der Stadt leben oder ob sie als Bauern in der Serra de Monchique oder als Fischer ihren Lebensunterhalt in Alvor am und im Meer mit Fischen oder Muschelsammeln verdienen.
    Catrin hat ihre Kochrezepte aufgepeppt, indem sie zahlreiche Geschichten, Anekdoten, portugiesische Lebensweisheiten zwanglos in ihr ‚Kochbuch‘ einfließen ließ. Dadurch gewinnt ihr Buch über die Algarve (natürlich schreibt sie linguistisch korrekt den Algarve(!)) an Autentizität, wie sie ein Kurzzeit-Reiseschriftsteller nie erreichen könnte. Jeder Globetrotter – oder Möchtegern-Globetrotter – legt Wert darauf, einheimische Speisekarten lesen zu können, um daheim oder vor Besuchern kompetent darüber berichten zu können. Aber wir alle wissen, dass das Hin- oder Herübersetzen von Speisekarten zu den schwierigsten Aufgaben eines Sprachkundigen gehört! Selbst die dicksten und größten Glossare scheitern, wenn man vesucht, mit ihrer Hilfe, eine einheimische Speisekarte (auf Portugiesisch eine ementa) zu übersetzen! In Catrins ‚Kochbuch‘ steht eine Übersetzungshilfe bereit, auf die ich über vierzig Jahren gewartet habe!
    Das reich bebilderte Buch – dem Leser wird wenn möglich die Farbfoto-Version empfohlen – beginnt mit einer liebevollen Beschreibung der Region und ihrer Menschen, in die Catrin viele eigene Erlebnisse einfließen lässt. Das Kochbuch hat eine klare Gliederung: Petiscos (Häppchen und Vorspeisen), Sopas (Suppen), Mariscos (Meeresfrüchte), Leguminosas (Hülsenfrüchte), Pratos de Carne (Fleischgerichte), Comidinhas de Tacho (Topfspezialitäten), Pratos de Peixe (Fischgerichte) und – nicht zu vernachlässigen – Sobremesas (Desserts oder portugiesische Leckereien). Die Festkörpernahrung wird ergänzt durch eine Kurzvorstellung einheimischer Spirituosen und Weine. Im Kapitel Praças (Markthallen) werden appetit-anregend die landestypischen Frischwarenmärkte und weitere trinkbare Leckereien beschrieben wie der Sumo de Laranja, der frisch gepressten Orangensaft, der in fast jedem Lokal äußerst preiswert hergestellt wird, sowie die portugiesischen Versionen des Kaffeegenusses, wie die Bica oder der Galão.
    Für den unternehmungslustigen Touristen oder Residenten schließt sich eine Beschreibung einiger von der Autorin besonders empfohlener Restaurants an mit Angabe der GPS-Daten! Für Reisende, die auch ein wenig in die Landessprache eindringen möchten, gibt es ein Glossar, in dem man genau die Vokabeln findet, die der Langenscheidt nicht hergibt. Dies ist ein Buch, das man vor einer Reise nach Portugal lesen sollte; wie bei einem Merian-Heft wird man aber die Erfahrung machen, dass man es nach einer Reise besonders genießen wird, weil man dann alles noch besser versteht!

    Frankfurt am Main, 26.09.2016 Horst G. Schäfer

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Horst, ich danke dir sehr für Deine feinfühlig formulierte Rezension und für Deinen unermüdlichen, freundschaftlichen Zuspruch. Es ist schön, dass wir uns kennen und das Buch uns noch ein Stück näher gebracht hat. Danke Dir für Deine Mühen und Deine herzlichen Zeilen. Liebe Grüße und bis spätestens bald, wenn Du wieder hier bist. Alles Liebe Catrin!

      Gefällt mir

  4. Antje und Peter Griem sagt:

    Rezension zu „ ALGARVE erkunden und erleben“ und „ALGARVE genießen“ von CATRIN GEORGE

    Na endlich,
    nach Jahrzehnten, diversen Büchern und Publikationen und anderem mehr, hat es nun eine Autorin geschafft Bücher zu schreiben, die das Lebensgefühl und den Genuss den man im Algarve erleben kann, so wieder zu geben, dass es der Wirklichkeit entspricht.
    Die „Norddeutschen Südeuropas“ zu verstehen in ihrer Mentalität, ihrem Denken, ihrem Gefühl, ihrem Alltag ist wahrlich nicht leicht. Schon viele Autoren haben es versucht und geglaubt sie hätten verstanden aber dem war nicht so, bis eben die oben genannte Autorin ihre Bücher veröffentlicht hat, sie hat verstanden und lebt darin oder anders formuliert, sie hat sich dem Beschriebenen hingegeben.
    Wenn man ihre Bücher liest, ganz langsam, möglichst bei Sonne, Wärme und einem Glas „Vinho Verde“ oder auch im Winter in der warmen Stube, spürt man die Mentalität der Menschen, den Duft, den Geruch des Algarve, man genießt die Schönheit der Stunde und gibt sich der Sprache hin und der Musik, den einheimischen Liedern nicht zu vergessen und ganz besonders dem Geschmack der Speisen und Weine.
    Das Land, grün und blühend oder graubraun und verbrannt durch die Sonne, es hat einen ganz besonderen Reiz, ganz anders als im restlichen Portugal. Die Autorin lässt es uns erleben.
    Ich bin dankbar, dass ich diese Bücher gefunden habe, denn nach sechs Jahrzehnten verbunden mit Portugal und besonders dem Algarve, schwelge ich in Erinnerungen und erlebe alles wieder neu.
    DANKE !!
    Antje und Peter

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Antje, lieber Peter,
      lieben herzlichen Dank für eure innig warmen Zeilen. Eure Worte zeigen mir, wie fest Ihr euch Portugal mit Herz und Sinnen als Land und seinen Menschen verbunden fühlt. Es berührt mich, dass ich euch die Erinnerung an glückliche Momente mit meinem Buch bis nach Norddeutschland bringen kann. Sommerlich sonnige Grüße aus Alvor, Catrin George.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s